Start Erkrankungen Fruchtbarkeitsstörungen

Fruchtbarkeitsstörungen

Für Artikel, die der Kategorie Fruchtbarkeitsstörungen zugeordnet werden sollen.

Arbeitsanleitung Brunstbeobachtung

Damit die Kühe nach Ablauf der Freiwilligen Wartezeit schnell wieder tragend werden, ist die Bestimmung des optimalen Besamungszeitpunktes besonders wichtig.
Spätaborte können auf Q-Fieber hinweisen.

Ein Abort kann der Anfang einer Serie sein

Immer wieder werden Kälberfeten während der Trächtigkeit abgestoßen. Häufig treten vereinzelt Aborte im Bestand auf. Wenn aber Erreger oder Toxine beteiligt sind, besteht immer die Gefahr, dass weitere Kühe verkalben.

Chlamydien, die versteckten Erreger

Diese Bakterien können an verschiedenen Krankheitskomplexen beteiligt sein, zudem sind sie oft die Wegbereiter für weitere Bakterien, die deutliche schwerere Krankheitsverläufe verursachen
Metritis

Gestörtes „Wochenbett“: Akute Gebärmutterentzündung (Metritis)

Bei Kühen mit gestörter Nachgeburtsphase können Umweltkeime ungehindert durch die geöffneten Geburtswege in die Gebärmutter eindringen.

Nachgeburtsverhaltung: Ursachen in der Trockenstehphase suchen

Lösen sich die Eihäute 12 bis 24 Stunden nach dem Abkalben nicht von den Karunkeln der Gebärmutter ab, spricht man von Nachgeburtsverhaltung.