Start Gesundheit

Gesundheit

Der “Preis der Tiergesundheit” von MSD

Professor Dr. Volker Krömer, Professor MSO Cattle Health an der Universität Kopenhagen, Dänemark und Juror beim "Preis der Tiergesundheit" von MSD 2020/21 im Interview...
Durschicht Refraktometer

Kolostrumqualität bestimmen mit Refraktometer

Kolostrum, das weiße Gold, versorgt das ungeschützte Kalb mit allem Lebensnotwendigen für die ersten Stunden, für die ersten Lebenswochen. Es sind Eiweißstoffe, Antikörper (Immunglobuline...

Die chronische Endometritis – Immer mit Ausfluss?

Chronische Gebärmutterentzündungen (Endometritiden) verlaufen mit (sichtbarem) Ausfluss oder auch subklinisch (von außen nicht erkennbar).

Magen-Darm-Strongyliden (MDS)

Magen-Darm-Strongyliden verursachen in erster Linie Durchfall. Die Infektion kann negative Auswirkungen auf die Entwicklung der Jungtiere haben und durch diese Leistungseinbußen entstehen besonders in der Aufzuchtphase erhebliche wirtschaftliche Verluste.

Nabelhygiene bei neugeborenen Kälbern

Der „frische“Nabel eines neugeborenen Kalbes ist eine empfindliche Struktur und kann eine Eintrittspforte für Krankheitserreger in den Organismus sein. Neben Durchfall- und Atemwegsproblemen...
Tollkirsche mit Blüte und Frucht

Nachtschattengewächse: Vergiftungen bei Wiederkäuern

Nachtschattengewächse können auch im Heu und in der Silage zu Vergiftungen beim Wiederkäuer führen.

Fiebermessen – ein effizientes Frühwarnsystem im Rinderstall

Fieber bezeichnet den Zustand, wenn der Körper seine Kerntemperatur erhöht, um damit einen Prozess in Gang zu setzen, indem er besser schädliche Eindringlinge wie Viren, Bakterien und Parasiten bekämpfen kann.

Kälberfütterung: Optimale Hygiene als Erfolgsfaktor

Die Leistung der Kälber als spätere Milchkuh beziehungsweise Mastrind hängt stark von der Aufzuchtqualität der ersten Lebenstage und -wochen ab, dabei spielt das Vertränken von qualitativ hochwertiger Milch eine Hauptrolle.
Kuhgesundheit Mykoplasmen

Mykoplasmen beim Kalb

Mykoplasmen sind weltweit verbreitet und können beim Rind verschiedenste Probleme verursachen: Entzündungen des Euters, der Lunge, des Mittelohrs und der Gelenke sowie Fortpflanzungsstörungen.

Babesiose durch Zeckenbefall – bitte Fälle melden!

Klinische Fälle der Babesiose beim Rind treten in den letzten Jahren vermehrt auf. Dies begünstigen zum einen die klimatischen Bedingungen der letzten Jahre, so dass sehr viele Zecken auftreten.