Beitrag Drucken

Lemmer-Fullwood: M²erlin – passt wie kein anderer

Seit nunmehr vier Jahren ist der M²erlin von Lemmer-Fullwood als dritte Roboter-Generation auf dem Markt. Durch seine hohe Zuverlässigkeit bei niedrigen Betriebskosten hat er bereits jetzt einen herausragend guten Ruf erworben.

Der M²erlin setzt seit seiner Markteinführung neue Maßstäbe beim automatischen Melken. Er ermöglicht nicht nur die flexibelste Kuhführung und zuverlässige Technik mit den niedrigsten Betriebskosten. Er bietet auch neue Möglichkeiten beim Herdenmanagement mit automatisierter Tierbeobachtung.

Niedrigere Zellzahlen mit dem M²erlin

Schneiden automatische Melksysteme bei Zellzahlauswertungen im Schnitt schlechter ab als konventionelle Technik, so zeigen Erhebungen, dass die durchschnittlichen Zellzahlen der M²erlin-Betriebe, mit denen der konventionellen Betriebe vergleichbar sind.

Die laufenden Kosten reduzieren

Der M²erlin mit seiner einzigartigen Ansetztechnik ist einer der effizientesten Melkroboter auf dem Markt und setzt neue Maßstäbe. Dazu trägt auch das bewährte Kochwasserreinigungssystem mit seinen hohen Energiespareffekten bei. Niedrige Anschluss- und Verbrauchswerte reduzieren die laufenden Kosten. Hitzedesinfektion statt Chemie schont die Umwelt.

Zuverlässigkeit erhöht die Betriebssicherheit

Für Milchviehbetriebe ist die Zuverlässigkeit der Melk-, Kühl- und Computertechnik von hoher Bedeutung, und das an 365 Tagen im Jahr. Die von qualifizierten Servicetechnikern ausgeführten Wartungs- und Servicearbeiten bieten die nötige Sicherheit. Die Ausbildung der Servicetechniker und die Service-Qualität bei Lemmer-Fullwood genießen einen hervorragenden Ruf. Bestätigt wird dies regelmäßig vom VDMA und der Verleihung des VDMA-Qualitätssiegels.

Flexibilität gibt mehr Möglichkeiten beim Einbau

Betriebsleiter und Planer schätzen die einmalige Flexibilität, die der M²erlin bei allen Platzverhältnissen, besonders bei vorhandenen Ställen bietet. Durch das Dual Entry und Dual Exit Konzept bleiben in neuen oder bestehenden Ställen keine Wünsche offen. Ob freier- oder gelenkter Kuhverkehr, mit dem M²erlin stehen alle Varianten des Kuhverkehrs offen.

Vollautomatisch melken – und das sicher mit festen Zeiten

Mit dem M²erlin BatchMilking 4.0 hat Lemmer-Fullwood ein weiteres, verblüffendes Konzept des automatischen Melkens entwickelt und im Markt eingeführt. Beim M²erlin Batch Milking 4.0 entscheiden und steuern Landwirte entweder zwei und/oder drei Melkzeiten für die Herde oder Gruppen der Herde. Die Kühe werden in einen kreisrunden Wartebereich mit automatischem, rotierendem Nachtreiber gebracht. Die radiale Positionierung der M²erlin-Roboter und die spezielle Anordnung des Rückweges aus dem Melkzentrum, sorgt nicht nur für einen reibungslosen und schnellen Kuhverkehr, sondern auch für einen höheren Durchsatz. Niedrige Baukosten, Einsparung von Arbeitskosten und geringe laufende Kosten sprechen klar für dieses Konzept bei Herdengrößen ab 240 Kühen.

Mehr Infos unter: https://www.lemmer-fullwood.info/technik/melktechnik/melkroboter/m2erlin/