Start Schlagworte Management

Schlagwort: Management

QMilch-Programm um QM++ erweitert

Anerkennung für Stufe 3 der LEH-Haltungsformkennzeichnung ist erfolgt Der QM-Milch e.V. hat sein neues QMilch-Programm zur Auslobung auf Milch und Milchprodukten um das Zusatzmodul QM++...

Wissenschaftliche Begleitung des KälberKompass

Es gibt viel Neues beim KälberKompass! Zu Beginn des Jahres hat der KälberKompass nach dem Motto "aus der Praxis - für die Praxis" begonnen. Da...

Mit viel Innovationskraft und Zahlen ans Ziel

Kennen Sie schon den KälberKompass? 30 Betriebe in Deutschland und dem benachbarten Ausland messen, wiegen und dokumentieren in ihrer Kälberaufzuchtphase, begleitet von Kälberexperten aus der Praxis und Forschung. Einen ersten Erfahrungsbericht finden Sie hier!

Grüezi! Der KälberKompass in der Schweiz

Die Familie Wallimann aus Alpnach (Kanton Obwalden) hält aktuell 47 Braunviehkühe mit einer Tagesmilchleistung von gut 35 kg bei 4,1% Fett/3,8% Eiweiss. Michael Wallimann,...

Wasser: Das wichtigste Futtermittel der Rinder

Das wichtigste Futtermittel für Rinder ist Wasser! Allerdings wird dem längst nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie es eigentlich verdient hätte. Dabei dient die...

Einstreumaterialien für Liegeboxen

Die Wahl des idealen Einstreumaterials für Liegeboxen ist von vielen Faktoren abhängig. Der Kuhkomfort sollte an erster Stelle stehen, aber auch der Komfort für...

Kälberfütterung Teil II: Von der Tränke bis zum Absetzen

Nach dem Umstallen in eine gereinigte, desinfizierte und gut eingestreute Einzelbucht erfolgt bereits ab der zweiten Mahlzeit eine erhöhte Tränkegabe (z. B. ad libitum oder 10 Liter je Tag Transitmilch der Mutter).

Kälberfütterung Teil I: Kolostrum und die ersten Tage danach

Möchte man vitale Kälber aufziehen, die ein gesundes Wachstum zeigen und Freude in der Aufzucht bereiten, ist eine intensive Betreuung und Fütterung in den ersten Lebensmonaten notwendig.

Lichtbedarf von Kühen

Lebewesen benötigen Licht, um sich in ihrer Umgebung zu orientieren und um ihr Umfeld zu erfassen. Das Lichtangebot ist zudem ein Zeitgeber, der den Tag und das Jahr strukturiert.

Riesenbärenklau und Ambrosia

Neophyten stellen auch einen Grünlandexperten vor neuen Herausforderungen. Als Neophyten werden Pflanzenarten bezeichnet, die von Natur aus nicht in Europa beheimatet sind, sondern erst durch den Einfluß des Menschen und seiner Handelswege nach der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus im Jahre 1492 zu uns gelangten.